Zeit für mehr Geld

Aktualisiert: Okt 25

Unsicher und von Selbstzweifeln geplagt, stehen viele Frauen dem Thema Gehaltsverhandlung gegenüber. Es könnte so leicht sein, mag man meinen. Denn nur wer diesen einen Schritt wagt, kann eine höhere Bezahlung erzielen. Aber genau dieser Schritt fühlt sich für viele Frauen wie ein Kampf an.

Unser Kopfkino rattert und sendet Alarmzeichen. Beim Betreten der „Kampfarena“ laufen wir Gefahr, uns noch mehr beweisen zu müssen, als wir es so oder so schon tun. Unweigerlich droht die Gefahr, als Verlierer die Verhandlung zu verlassen. Die Folge: Scham und ein angeschlagenes Selbstwertgefühl. Solche oder ähnliche Assoziationen zum Thema Gehaltsverhandlung habe ich von vielen Frauen gehört. Häufig verzichten sie daher lieber auf ein Gehaltsgespräch, da die Ängste und Selbstzweifel zu groß sind, ebenso das Risiko sich danach schlechter als besser zu fühlen.

Dabei kann und darf eine Gehaltsverhandlung leicht sein! Sie kann sogar Spaß machen, denn letztlich kannst Du nur gewinnen!

Häufig bedarf es einen Gamechanger, also einen Auslöser, der ermutigt, sich Deinen Ängsten zu stellen, die Herausforderung anzunehmen. Mein ganz persönlicher Gamechanger war 2013 das Buch von Sheryl Sandberg „Lean In“. Die CEO von Facebook widmet sich in diesem Buch dem weltweiten Ungleichgewicht, wenn es um das Team Frauen in Führungspositionen und im Job geht. Für Sheryl Sandberg ist es eine Herzensangelegenheit jeden von uns aufzufordern und zu bestärken, das System Frauen und Gleichstellung zu durchbrechen, es zu verändern, gemeinsam aktiv zu werden, um die kleinen und großen Hindernisse zu überwinden.


Jede:r kann sein Gehalt sicher, klar, souverän und gelassen verhandeln und am Ende wird die erfolgreiche Verhandlung Dein Gamechanger für alle zukünftigen Verhandlungen und Karrieresteps sein. Und das wirkt sich wiederum auf alle Deine Lebensbereiche aus.

Wenn Du Deine eigenen Unsicherheiten aus dem Weg geschafft hast, erfolgreich für Dich und Deine Ziele „gekämpft“ hast, dann bist Du ein Vorbild. Ein Vorbild für Deine jüngeren Kolleg:innen, Deine Kinder und für kommende Generationen. Du inspirierst, machst Mut, was dazu führt, dass weitere Frauen für sich und ihre Ziele einstehen und etwas an ihrer Gehaltssituation verändern.

Das ist der Grund, warum ich nicht nur sage: Du sollst mehr Gehalt fordern, sondern: Du MUSST mehr Gehalt fordern. Wir Frauen sind gefragt, damit Themen wie Gleichstellung oder Gender Pay Gap bald der Vergangenheit angehören. Ich plädiere ganz klar dafür, dass sich Frauen gegenseitig unterstützen, sich austauschen und sich stärken. Suche Dir innerhalb Deiner Firma eine Mentorin, spreche über Deine Zweifel und vor allem, stelle Dich Deinen Ängsten, denn nur das führt zu Veränderung.


Wenn Du Lust hast und den ersten Schritt in Sachen Gehaltsverhandlung gehen möchtest, dann komme gerne in meiner Facebook-Gruppe „Gehaltsverhandlung für Frauen“. Hier erwarten Dich viele Tipps rund um das Thema Gehaltsverhandlung, eine tolle inspirierende weibliche Community und wenn Du magst, kannst Du mich hier auch jeden Sonntag live erleben.


Du hörst lieber Podcast? Dann höre jetzt hier die Folge zum Text.





Hast Du Fragen?


Dann schreib mir gerne eine Email an mail@asita-rademacher.de


7 Ansichten

*Pflichtfeld. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
Emotion.png

© 2020 Asita Rademacher