top of page
  • AutorenbildAsita

Souverän Deine Gehaltsvorstellung im Vorstellungsgespräch platzieren

Aktualisiert: 1. Juni 2023

Die Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch kann für viele Menschen eine Herausforderung sein. Wie positioniert man sich selbstbewusst und souverän, wenn es darum geht, seine Gehaltsvorstellungen für einen neuen Job in einem unbekannten Unternehmen zu äußern? In diesem Blogartikel zeige ich Dir, wie Du selbstsicher und erfolgreich Deine Gehaltssumme im Vorstellungsgespräch platzierst.

  1. Die Vorbereitung: Recherche ist der Schlüssel zum Erfolg. Bevor Du Dich auf eine Position bewirbst, ist es wichtig, Dich gründlich vorzubereiten. Nutze Deine persönlichen Kontakte und führe eine umfassende Recherche über das Unternehmen durch. Dies verschafft Dir einen Einblick in das Gehaltsniveau und die Gehaltsstruktur des Unternehmens. Websites wie Glassdoor.de können Dir dabei helfen, einen ersten Eindruck von den Gehaltsvorstellungen für vergleichbare Positionen zu erhalten. Sammle Informationen darüber, wie das Unternehmen als Arbeitgeber bewertet wird und welche Erfahrungen ehemalige Mitarbeiter gemacht haben. Eine solide Vorbereitung gibt Dir das nötige Selbstvertrauen, um Deine Gehaltsforderungen selbstbewusst zu präsentieren.

  2. Sei die erste Person, die eine Zahl nennt. Im Vorstellungsgespräch wird das Thema Gehalt in der Regel erst gegen Ende angesprochen. Viele Bewerber warten darauf, dass der Arbeitgeber das Gehaltsthema aufgreift. Aber hier liegt ein Missverständnis vor. Tatsächlich erwarten die meisten Arbeitgeber, dass Bewerber ihre Gehaltsvorstellungen als Erstes nennen. Indem Du Deine Gehaltsforderung souverän präsentierst, zeigst Du, dass Du gut vorbereitet bist und den Wert Deiner Leistungen kennst.

  3. Argumentiere überzeugend für Deine Gehaltsvorstellung. Wenn Du nach Deinen Gehaltsvorstellungen gefragt wirst, ist es wichtig, selbstbewusst und überzeugend zu argumentieren. Vermeide es, Dein vorheriges Gehalt zu nennen, da dies Dich in eine unvorteilhafte Position bringen kann. Stattdessen betone, dass Dein früheres Gehalt in diesem Kontext nicht relevant ist und Du Dich auf die aktuelle Situation konzentrieren möchtest. Begründe Deine Gehaltsforderung damit, dass Du die Anforderungen und Verantwortlichkeiten der Position berücksichtigt hast und Deine Leistung entsprechend wertschätzt. Zeige dabei Selbstvertrauen, Humor und Gelassenheit, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen.

  4. Bleibe authentisch und vertraue auf Dich selbst. Es ist wichtig, während des Vorstellungsgesprächs authentisch zu bleiben und sich nicht zu verstellen. Sei professionell, aber spiele keine Rolle, die nicht zu Dir passt. Du darfst selbstbewusst auftreten und Deine Gehaltsvorstellungen äußern, die auch außerhalb Deiner Komfortzone liegen können. Vertraue auf Dein Wissen, Deine Fähigkeiten und Deine Leistungen. Sei mutig und authentisch.


Du hörst lieber Podcast? Dann höre jetzt hier die Folge zum Thema "Drei No Go's in deinem Vorstellungsgespräch".





 

Hast Du Fragen?


Dann schreib mir gerne eine E-Mail an mail@asita-rademacher.de



84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Deine Argumente

Übe laut!

Comentários


bottom of page